Authentizität

Lasst uns streiten, bis wir uns die Augen auskratzen wollen, und dann zusammen Wein trinken und darüber lachen, statt es wirklich zu tun.

Das Ziel besteht nicht darin, dass wir über alles einig sind – das wäre eine ausgebleichte und verdorrte Geisteswelt – , sondern dass wir uns darüber einigen, wie wir miteinander streiten. Wenn wir alle Tabus aller Religionen, Kulturen, Klassen, ethnischen Gruppen, sexuellen Orientierungen zusammenrechnen und sagen, darüber können wir nicht reden, dann bleibt herzlich wenig übrig, worüber wir reden können. [...] In der merkwürdigen Bewusstseinslage der postfaktischen Gesellschaft wird das, was gefühlt wird, wichtiger als das, was gewusst wird. Dann siegt die Lüge, dominiert die ständige Wiederholung des Gleichen statt des diskursiven Elements der Rede.

Spiegel via Blendle